Willkommen

Die Feuerwehr ist die Mutter der Gemeinde,
in ihrem Schoße ruht das Wohl der Bürger.

Liebe Bürger, liebe Besucher

Willkommen auf der Website der Freiwilligen Feuerwehr Ladis. Hier halten wir Sie über Einsätze, Proben und Vertanstaltungen auf dem Laufenden. Zu Ehren des Heiligen Florian – Schutzpatron der Feuerwehren – übernehmen wir freiwillig und ehrenamtlich die Pflichten der Feuerwehr.

Geschichte FF Ladis

Überblick

  • Manpower
  • Fahrzeuge
  • Aktivitäten
  • Termine

Die Freiwillige Feuerwehr Ladis zählt derzeit 64 aktive Mitglieder, darunter 3 Frauen sowie 8 Ausschussmitglieder. Dazu kommen 19 Reserve- und drei Ehrenmitglieder.

In unserer Feuerwehrhalle stehen zwei Löschfahrzeuge, ein LFB-A und ein TLF-A 1500 einsatzbereit. Beide bieten jeweils Platz für eine Besatzung von einem Fahrer und 8 Kameraden.

Zu unseren Aktivitäten zählen Proben, Einsätze, Veranstaltungen, Ausbildung und Bewerbe. Geführt und organisiert vom Kommando bzw. Ausschuss. Für alle Aktivitäten sind auf der Website Jahresarchive angelegt.

Gut zu wissen

  • Notruf 122
  • Euronotruf 112
  • Alarmierung
  • Sirenen-Signale
  • Probealarm

Die Freiwillige Feuerwehr Ladis ist über die Notrufnummer 122 rund um die Uhr vorwahlfrei und kostenlos. Zögern Sie nicht, den NOTRUF zu wählen! Im Notfall zählt jede Minute! Bitte melden Sie: WO ist etwas passiert? WAS ist passiert? WIE VIELE Personen sind verletzt? WER hat angerufen?.

Die allerwichtigste Information ist der Ort, damit die Feuerwehr im Falle eines Abbruchs des Gesprächs den Ort kennt, darum bitte gleich als erstes den Ort bekannt geben.

Rufen Sie von Ihrem Handy den Euronotruf 112: Er ist gebührenfrei, funktioniert in jedem Netz, und bekommt Vorrang vor allen anderen Gesprächen. 112 funktioniert auch bei eingeschalteter Tastatursperre, und auch ohne SIM-Karte. Der Notruf kommt automatisch in die nächstgelegene Polizeidienststelle. Diese veranlasst die weiteren erforderlichen Massnahmen.

Vor jedem Einsatz steht die Alarmierung. Die Leitstelle Tirol muss den Notruf rasch an die zuständige Feuerwehr weiterleiten. Um die Mitglieder der Feuerwehr Ladis zu alarmieren, hat sie folgende Möglichkeiten:
Stiller Alarm, Vollalarmierung mittels Sirene, Pager und Alarm SMS, Alarmierung über Telefon oder Funk zu Kleineinsätzen.

Aktuelle Alarmierungen Tirol

Warn- und Alarmsignale
Damit Sie im Notfall rasch gewarnt und informiert werden können, haben Bund und Bundesländer ein gemeinsames Warn- und Alarmsystem aufgebaut. In Österreich stehen 8.100 Feuerwehrsirenen zur Verfügung. Signal-Arten

Warnung (3 min) anhören
Alarm (1 min) anhören
Entwarnung (1 min) anhören
Feuerwehr (3 × 15 sec)

Beim vierten Signal handelt es sich um einen Feuerwehralarm, 3 × 15 Sekunden, welches Feuerwehren bei Brand- und Technischen Einsätzen alarmiert.

Neben den Zivilschutzsignalen gibt es noch das Signal Sirenenprobe, 15 Sekunden Dauerton welches jeden Samstag um 12:00 Uhr zu hören ist.

Jedes Jahr am ersten Samstag im Oktober wird der Zivilschutzprobealarm durchgeführt: Zwischen 12 und 13 Uhr werden die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich zwecks Überprüfung ausgestrahlt. Nächster Probealarm am 03.10.2015
PDF

Warn- und Alarmsystem

Aktuelles

20.05.2016 - 3. FW Probe, Vollbrand Skischule Ladis

Fotos: FF Ladis

Datum: 20.05.2016
Übungsort: Skischule Ladis
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 21:30 Uhr

Übungsannahme:
Ein Blitzeinschlag hat im Gebäude der Skischule Ladis (Chalet neben dem Hotel Panorama) einen Brand ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehr steht das Haus bereits in Vollbrand.

Stärke: 18 Mann.

Übungsziele:

  • Umfassender Löschangriff
  • Schutz Übergreifen
  • Bergung von Personen
  • Verkehrssicherung

Übungsablauf:
Es wurde ein umfassender Löschangriff mit einer Wasserentnahmestellen (Hydrant) und vier Löschleitungen durchgeführt. Dabei wurde das TLF vom Hydranten gespeist. Die Zuleitung zum TLF legte das LFB mit der Haspel. Vom TLF legten die Schlauchtrupps zwei B-Leitungen zu zwei Verteilern mit je zwei C-Löschleitungen. Somit konnte von vier Seiten (umfassend) an den Brand herangegangen werden. Um das 5 m angrenzende Hotel Panorama vor Übergreifen des Feuers zu schützen (zu dem Zeitpunkt wehte ein leichter Ostwind) wurde mit einer der vier C-Leitungen eine Wasserwand mit dem Hydroschild aufgestellt (siehe Fotos). Zusätzliche Aufgaben: Verkehrssicherung und Schlauchbrücke auf der Dorfstrasse, Hohlstrahlrohr-Übung für alle mit einem der C-Leitungen, Bewegen mit C-Rohr im Gebäude und Personenbergung nach Brandaus.

18./19.05.2016 - Brandcontainer Training in Fiss

Fotos: FF Ladis

Datum: 18./19.05.2016
Übungsort:Waldbahn Parkplatz
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: 21:00 Uhr

Brandcontainer:
Am Abend des 18. und 19. Mai fand auf dem Parkplatz der Waldbahn Fiss eine Brandcontainer-Übung für die ATS-Geräteträger der FW Fiss, FF Serfaus und FF Ladis statt. Im Brandcontainer der Firma Firefighting aus Südtirol lassen sich alle möglichen Brandsituationen realitätsnah trainieren.

Video mit Durchzündung

Video: Mark
Brandcontainer: fire-fightings.eu

11.05.2016 Waldbrand

Datum: 11.05.2016
Ort: Wald ob. Rest. Weiberkessl
Alarmierung: 19:59 Uhr
Ausfahrt: 20:09 Uhr
Einsatzende: 21:15 Uhr
Kommandant: OBI Günter Köhle
Einsatzleiter: ABI Gerhard Falkner

Lage beim Eintreffen:
Oberhalb vom Restaurant Weiberkessl ist ein Flächenbrand durch trockene Äste auf ca. 150 m2 ausgebrochen. Der Brand drohte auf den anliegenden Waldbestand überzugreifen.
Tätigkeit:
Die FF Ladis legte eine B-Zubringerleitung von Bach über das Tanklöschfahrzeug (TLF) zum Verteiler. Von dort eine Löschleitung mit C-Rohr und eine Löschleitung mit Mittelschaumrohr. Die 25 Mann hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Fotos: FF-Ladis

02.05.2016 - 2. FW Probe, Sport Loisl Maschinenbrand im KG

Fotos: FF Ladis

Datum: 02.05.2016
Übungsort: Sport Loisl, Dorfstr. 49
Beginn: 20:10 Uhr
Ende: 21:20 Uhr

Übungsziele:

  • Personensuche mit ATS-Trupps
  • Brandbekämpfung durch ATS-Trupps
  • Entrauchung der Räume
  • Verkehrsumleitung

Stärke: 22 Mann.

Übungsannahme:
Durch einen Maschinenbrand in der Werkstatt im Kellergeschoss beim Sportgeschäft "Sport Loisl" breitet sich dichter Rauch von der Werkstatt durchs Ski Depot übers Treppenhaus bis hoch ins Sportgeschäft im EG aus. Drei Person (2 EW und 1 Kind) in beiden Etagen werden vermisst. Die Betreiber des Geschäfts sind in Sicherheit (Nebengebäude Apart Central) und haben die Feuerwehr alarmiert.

Rauch:
Mit Nebelmaschine simuliert.

Übungsablauf:
Die FF Ladis rückte um 20:12 Uhr mit 22 Mann zum Brandobjekt aus. Beim Eintreffen beim Brandobjekt drang bereits dichter Rauch aus dem Keller in das Geschäft. Das TLF und LFB stellten sich auf der Dorfstrasse beim nahegelegenen Wasserhydranten auf. Dadurch musste der Strassenabschnitt zwischen dem Après Ski Lokal Geigaloch und Sport Loisl für den Verkehr gesperrt werden. 3 FW Männer regelten eine Verkehrsumleitung über den Seilbahnparkplatz mit Triopan und Powerflares. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz drangen zur Personensuche und Brandbekämpfung mit HD-Schlauch über den Haupteingang in das Sportgeschäft vor. Ein ATS Trupp arbeitete sich in das Kellergeschoss bzw. die Werkstatt und Ski Depots vor, der zweite Trupp durchsuchte den Verkaufsraum im EG. Die 1. vermisste Person konnte bereits nach 3 min geborgen und der Brand nach 5 min bekämpft werden. In den weiteren Minuten konnten die zwei anderen Personen gefunden und geborgen werden. Im Folgenden wurde dann mittels Überdruckbelüfter bei der Kellertür das Gebäude vom Rauch befreit.

 

Impressionen

Wetterwarnung ZAMG

5-Tage-Wetterwarnung

ZAMG-Wetterwarnungen

 

Aktuelle Alarmierungen in Tirol

Die letzten 30 Alarmierungen