Gerätschaften

Wichtiges Ausrüstungsmaterial

Tragkraftspritze

TS-12 & TS-8

Beschreibung

Tragkraftspritzen (kurz "TS" ) gehören zur Pflichtbeladung von Löschfahrzeugen, auch wenn diese einen Wassertank besitzen. Bei TS ist die gesamte Pumpe auf einem tragbaren Rahmen aufgebaut und kann somit an Orten in Stellung gebracht werden, wo das Fahrzeug an sich nicht mehr hinkommt. Tragkraftspritzen verfügen üblicherweise über einen A-Eingang, über den auch angesaugt werden kann und über zwei B-Ausgänge. Die TS-12 hat eine Leistungen von 1200 l/min bei 10bar, die TS-8 800 l/min.

Broschüren

TS-12, TS-8

Polylöschanlage

Poly Trolley SL35 CAFS

Anwendungszweck

Die sog. Polylöschanlage ist eine Höchstdrucklöschanlage bzw. ein Impulslöschgerät zum schnellen Aufbauen des erforderlichen Brandschutzes, bzw. zum Löschen von Fahrzeugbränden.

Dokumente

Polylöschanlage im Detail

Bioversal-Löscher

Ölbekämpfungs- und Löschgerät.

Anwendungszweck

Feuerlöscher nach EN 3, befüllt mit 9 L Bioversal QF - Wassergemisch, geeignet zum Beseitigen von Ölspuren und Restölen, bewirkt ein rascheres biologisches Abbauen der Ölsubstanzen, Wassergefährdungsklasse 0.

Dokumente

Dokument
Dokument

LFB-Haspel

500 m Schlauch

Verwendungszweck

Aus örtlichen Gegebenheiten (Weiher in Ladis) ist das LFB mit einer 500 m Schlauch-Haspel ausgestattet, um schnell eine Zubringerleitung zum Brandobjekt oder TLF herzustellen.

Dokumente

Dokument 1
Dokumen 2t

Hebekissen

Hebekissen, 8 bar

Beschreibung

Hebekissen sind vielseitig einsetzbar. Da sie mit großen Kräften enorme Massen anheben können, werden sie besonders häufig zum Anheben schwerer Lasten, Spreizen, Drücken und Ausrichten schwerer Bauteile eingesetzt. Hebekissen-Set 3-teilig.

Dokumente

Hebekissen FF Ladis

Schiebeleiter

2-teilig

Beschreibung

Eine tragbare Leiter aus Leichtmetall; sie reicht bis etwa zum 2. Obergeschoss und besteht aus zwei Leiterteilen; zusammengeschoben hat sie eine Länge von 4,7 m, ausgezogen eine Gesamtlänge von 8,0 m. Der Auszug der oberen Leiter erfolgt durch einen doppelten Seilzug.

Dokumente

Schiebeleiter

Steckleiter

4 teilig

Beschreibung

Eine tragbare Leiter aus Leichtmetall. Sie wird aus maximal vier Teilen zusammengesteckt und lässt sich sowohl als Anstellleiter als auch als Bockleiter verwenden. Sie dient der Feuerwehr als Angriffs- und Rettungsgerät. Man kann mit ihr Steighöhen bis zum 2. Obergeschoss (8 m über Geländeoberfläche) erreichen.

Dokumente

Steckleiter

Greifzug

Kurzform

Beschreibung

Der Greifzug (auch: Mehrzweckzug, Habegger, Hubzug) ist ein Gerät zum Heben oder Ziehen von Lasten und wird oft von Hilfsorganisationen wie Feuerwehr eingesetzt. Greifzuggarnitur komplett 3,5 to.

Dokumente

Greifzug

Wärmebildkamera

WBK

Beschreibung

Wärmebildkameras werden inzwischen verstärkt bei einer Vielzahl von Feuerwehren eingesetzt. Sie helfen vor allem bei der schnellen Lokalisierung des Brandherdes, bei der Suche und Rettung von Personen aber auch bei der Vermeidung von Schäden während der Brandbekämpfung.

Weitere Fotos

Foto 2
Foto 3

Dokumente

Wärmebildkamera

LED-Warnleuchten

Powerflare

Anwendungszweck

Die Powerflare LED Warnleuchte ist ein universell einsetzbares Signallicht, das bis zu 800 m entfernt sichtbar ist und in vielen Notfall-Situationen durch schnelle und einfache Markierung der Gefahrenzone die Sicherheit von Unfallopfern sowie von Feuerwehr, Polizei und Rettungspersonal entscheidend verbessern kann.

Dokumente

Powerflare Bedienungshinweis

Hitzeschutz

Schutz Stufe II

Beschreibung

Wenn die normale Schutzbekleidung nicht ausreicht verfügt die Feuerwehr Ladis über zusätzliche Schutzausrüstung, um auch in extremen Situationen bestmöglich geschützt zu sein. Der Hitzeschutz schützt vor großen Hitzeeinwirkungen. Der normale Hitzschutz besteht aus Hitzeschutzhaube (mit Schulterschutz) und Hitzeschutzhandschuhe. Der Schutz wird vorwiegend bei Fahrzeugbränden verwendet, da man hier sehr nahe zum Brandherd vordringen muss.

Dokumente

Dokument
Dokument

Motorsäge

Kettensäge

Beschreibung

Kettensäge mit Benzinmotor und Kettenbremse. Die Motorsäge sowie die Elektrosäge befinden sich im LFB im Geräteraum 1.

Dokumente

Kettensägeeinsatz
Arbeiten mit Motorsäge

Überdruck-Belüfter

Druckbelüfter

Anwendungszweck

Ein Druckbelüfter, auch Hochdruck(be)lüfter oder Überdruckbelüfter genannt, ist ein feuerwehrtechnisches Gerät, das eingesetzt wird, um verqualmte Räume oder Häuser rauchfrei zu machen oder nicht verqualmte Gebäudeteile rauchfrei zu halten.

Dokumente

Dokument
Dokument

Schmutzwasserpumpe

Kurzform

Beschreibung

Das Problem der meisten Pumpen besteht darin, das sich das Ansaugsieb oder das Pumpenrad bei Schmutzwasser schnell zulegt. Für die Schmutzwasserpumpe stellen feste Stoffe bis zu einem Durchmesser von 70mm kein Problem dar.

Dokumente

Dokument

Wassersauger

Lema 1700 W

Beschreibung

Der Wassersauger hat seinen ständig Platz im LFB und ist sofort einsetzbar. Gleich wie bei der Tauchpumpe kann auch beim Wassersauger das abgesaugte Wasser mittels Feuerwehrschlauch abgeleitet werden.

Dokumente

Wassersauger